Fußball trifft

Kultur

Seit 2014 wird die landesweite Initiative „Fußball trifft Kultur“ durch das Sport Festival Ruhr Games in der Metropole Ruhr unterstützt. Dank der Initiierung regionaler Kooperationen und Netzwerke durch die Ruhr Games konnten bereits weitere starke Partner  (z.B. Initiativkreis Ruhr) gewonnen und das Projekt der LitCam und Bundesliga Stiftung regional stärker verankert und ausgebaut werden.

Das Projekt „Fußball trifft Kultur" läuft mindestens über ein Schuljahr, 24 Kinder- 2 Gruppen mit je 12 Teilnehmern, nehmen pro teilnehmende Schule daran teil. Die Kinder erhalten zweimal wöchentlich Fußballtraining und Förderunterricht, der sich an den Bedürfnissen der Kinder orientiert. Das Fußballtraining erfolgt in Zusammenarbeit mit einem renommierten lokalen Fußballclub.

Im Rahmen des nationalen Projektes „Fußball trifft Kultur“ stiften die Ruhr Games für den Torjäger des jährlich stattfindenden nationalen Abschlussturniers die Top-Scorer-Trophäe inklusive eines attraktiven Förderpreises

Das nationale Abschlussturnier findet alle zwei Jahre im Rahmen der Ruhr Games in der Metropole Ruhr statt und wird 2017 am Freitag den 16. Juni am Gelände der TSC Eintracht Dortmund in Kooperation mit Borussia Dortmund ausgetragen. 

Neben den Nachwuchs-Teams vom MSV Duisburg, Rot-Weiß Essen, FC Schalke 04 und VFL Bochum werden wieder ca. 500 Kinder & Betreuer weiterer nationaler Bundesligisten eingeladen, um am Abschlussturnier teilzunehmen. Die Ruhr Games übernehmen dabei die Kosten für Verpflegung und Unterbringung der Kinder am Standort Dortmund.

Bei Fragen zu Fußball trifft Kultur im Rahmen der Ruhr Games:

Ramea Möller
Projekt Ruhr Games
Tel +49 201 2069-6397
Mobil +49 151 51548039
moeller@ruhrgames.de

 

Das Projekt „Fußball trifft Kultur“ ist eine Initiative des Kooperationspartners der Ruhr Games, LitCam in Zusammenarbeit mit der Bundesliga Stiftung.